Die Hexe von Portobello – Paulo Coelho

hexe Gekauft: Dezember 2010

Angefangen: 17.01.2011

Ausgelesen: 21.01.2011

Gelesene Seiten: 292

Gelesene Seiten insgesamt 2011: 1970

Bewertung4sterne

Zitate:

Aber wie viele von uns werden letzen Endes davon verschont, erleben zu müssen, wie die wichtigen Dinge in unserem Leben von einem Augenblick zum anderen verschwinden? Ich meine damit nicht nur Menschen, sondern auch unsere Ideale und unsere Träume: Möglicherweise halten wir einen Tag, eine Woche, ein paar Jahre stand, aber wir sind immer dazu verdammt zu verlieren. Unser Körper lebt weiter, aber die Seele erhält früher oder später den Todesstoß. Ein perfektes Verbrechen, bei dem nicht bekannt ist, wer unsere Lebensfreude getötet hat, welche Gründe dazu geführt haben und wo die Schuldigen zu finden sind. (13)

Es gibt keine Rituale mehr. Es gelingt nicht mehr, gewöhnliche Handlungen in heilige zu verwandeln. Wir kochen und klagen über den damit verbunden Zeitverlust, wo wir doch Liebe in Essen verwandeln könnten. (19)

Vor mir lagen zwei Straßen
Ich wählt die am wenigsten begangene
Und das genau machte den Unterschied.
Robert Frost (38)

Ich denke, Athena wird, als sie die Kirche verließ, Jesus begegnet sein. Und sie wird sich verwirrt in seine Arme geworfen, ihn gebeten haben, ihr zu erklären, warum sie nur wegen eines Papiers, das sie unterzeichnet hatte, wegen eines auf spiritueller Ebene vollkommen unbedeutenden Vorgangs Abseits bleiben musste und wieso nur Kanzleien und Einkommenssteuer wichtig waren. Und Jesus wird, indem er Athena ansah, gesagt haben: “Sieh, meine Tochter, auch ich stehe Abseits. Sie lassen mich schon lange nicht mehr dort hinein.” (Seite 58)

“Was ist ein Meister? Meine Antwort ist: Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern derjenige, der den Schüler dazu inspiriert, das Beste von sich zu geben, um herauszufinden, was er schon weiß.” (Seite 92)

“…aber ich kenne die Hand nicht, die mich zum ersten Mal in den Schlaf gewiegt hat. Die Hand, die mich in das Buch dieser Welt geschrieben hat.” (Seite 99)

Man muss dem Schicksal Gelegenheit geben, in unser Leben einzugreifen und zu entscheiden, was für alle das Beste ist. (Seite 118)

Man darf nicht an etwas glauben, was man nicht mag, verstehst du? (Seite 152)

Ich glaube aus verschiedenen Gründen nicht an Gott. Man braucht nur zu sehen, wie sich diejenigen aufführen, die glauben! (Seite 253)

Was ist Sünde? Sünde heißt, verhindern, dass sich die Liebe offenbart. (Seite 260)

Die Liebe ist. (Seite 301)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Hexe von Portobello – Paulo Coelho

  1. Das klingt super interessant & diese tollen Zitate! :) Ich glaube , das wandert direkt auf meine Wunschliste. Mein SUB ist zurzeit so groß, dass ich erstmal etwas zurücktreten muss mit dem kaufen :)

    Alles Liebe, Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s