Ausersehen /Tales of Partholon 1 – P. C. Cast

Vielen Dank an mira_logo1 für dieses Rezensionsexemplar :)

Bekommen: 15.04.2011

Angefangen: 20.04.2011

Ausgelesen: 21.05.2011

Gelesene Seiten: 526

Bewertung: 4sterne

Klappentext:

Eben noch Lehrerin an der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird. In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum … Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt … Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen – und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe …

Rezension:

Die Highschoollehrerin Shannon wird nach dem Erwerb einer antiken Urne aus ihrer eigenen Welt in eine völlig andere gerissen, in der die Menschen sie für die Hohepriesterin der Epona halten. Das ist, wenn auch ziemlich verwirrend, zuerst auch gar nicht so schlecht, bis sich herausstellt, dass sie einen Zentauren heiraten muss, nachts mehr als reale Alpträume bekommt und zudem noch ein Königreich zu retten hat.

Als sie im Schlaf sieht, dass die Burg eines Mannes, der aussieht wie ihr Vater, von unheimlichen, vampirähnlichen Wesen angegriffen wird, weiß sie, dass sie in Partholon bleiben und die Menschen schützen muss, denn eine alte, grausame Macht hat sich wieder aus der Dunkelheit erhoben und ist gekommen um Männer zu töten und Frauen zu vergewaltigen um sie weitere ihrer Art gebären zu lassen. Doch es gibt noch mehr Gründe zu bleiben, denn Shannon hat in Partholon endlich ihre große Liebe gefunden.

„Ausersehen“ ist einer der wenigen Fantasyromane, die locker geschrieben und einfach angenehm zu lesen sind. Man kann sich in Shannon unglaublich gut hineinversetzen, weil ihr die Ernsthaftigkeit und auch ein wenig die Würde der übrigen Bewohner von Partholon fehlt.

Sie ist „ein einfaches Mädchen aus Oklahoma“, das einfach in diese Situation hineingestolpert ist. Und trotz ihrer absoluten Unkenntnis über das Land, die Fomorianer, die Zentauren oder der Göttin Epona, weiß sie doch jede Situation und die Hürden, die sich ihr in den Weg stellen gut zu meistern.

Ausersehen ist ein wirklich gelungener Auftakt zur neuen Fantasyreihe von P. C. Cast und gerade das offene Ende lässt mich auf die Fortsetzung gespannt warten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s