Für ‘ne Moment…

Normalerweise schreibe ich immer erst dann etwas über ein Buch, wenn ich es zu Ende gelesen und rezensiert habe. Heute gibt es eine Ausnahme. Denn gestern Morgen habe ich mir fast ein Loch in den Bauch gefreut, als ich die Mittwochspost durchsah. Ein Päckchen von hoca war dabei. Und drinnen war das hier:

Frühstücken konnte ich noch gerade so aushalten, aber dann musste ich lesen. Und lesen und lesen und lesen. Absätze nochmal lesen, Pause machen, um über das GelesenFoto231e nachzudenken und dann wieder lesen. Ich habe jetzt ungefähr ein Drittel gelesen und das Buch ist schon übersät mit kleinen gelben Post-its. (Und ich beherrsche mich wirklich!)

Ich habe schon sehr lange nicht mehr jemanden so intelligent erzählen hören. Nein, es ist kein Hörbuch. Und trotzdem kommt es mir vor, als säße ich einem guten alten Freund bei einer Flasche Whisky zusammen und er erzählt mir seine Lebensgeschichte.

So, mehr will ich aber schon gar nicht sagen, denn sonst kann ich mir am Ende ja die Rezension sparen. Jedenfalls werde ich heute weiterlesen und Hoffmann und Campe auf Knien danken, dass sie mir dieses Buch geschickt haben. So, das war’s… zumindest für ‘ne Moment. :)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Für ‘ne Moment…

  1. Pingback: Für ‘ne Moment – Wolfgang Niedecken «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s