Ashes/Brennendes Herz – Ilsa J. Bick

Danke an  ink für dieses Rezensionsexemplar:)

Originaltitel: Ashes

Verlag: Egmont-Ink

ISBN: 978-3-86396-005-6

Bekommen: 12.08.2011

Angefangen: 13.08.2011

Ausgelesen: 14.08.2011

Gelesene Seiten: 502

Bewertung: 5sterne

Klappentext:

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle.

Rezension:

Alex hat einigen Grund sich über vieles in ihrem Leben klar zu werden und macht ganz allein eine Wanderung in den Bergen. Als ganz plötzlich eine Art Druckwelle über das Land fegt ahnt Alex noch nicht, dass danach nichts mehr so sein wird wie vorher. Tote Menschen, zerstörte Städte und Überlebende, die nicht mehr sie selbst sind. Als der junge Soldat Tom ihr in einer brenzligen Situation das Leben rettet, findet sie in ihm einen Verbündeten. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Antworten und versuchen irgendwie diesen Wahnsinn zu überleben. Aber dann wird Tom schwer verletzt und Alex muss eine Entscheidung treffen.

Ilsa J. Bick hat mit Ashes eine großartige Dystopie geschaffen, die ein theoretisch jederzeit mögliches Szenario beschreibt, das einem die Haare zu Berge stehen lässt. Was, wenn alle Kommunikationswege ausfallen? Was, wenn das Stromnetz zusammenbricht und kein Computerchip mehr arbeitet? Was, wenn die Welt, die wir kennen, von einem Moment auf den anderen nicht mehr existiert?

Dieser erste Teil der Ashes-Trilogie hat mich vom ersten Moment an gefangen genommen. Spannend, gut durchdacht und unglaublich fesselnd nimmt die Autorin ihre Leser mit in eine Welt, die den Kollaps erlebt hat. Überdeutlich zeichnet sie dabei ein Bild davon, wie abhängig die Menschheit von den Errungenschaften der modernen Technik geworden ist und wie nah der absolute Zusammenbruch einer Zivilisation sein kann.

Die Charaktere sind sympathisch und die bildreiche Sprache verleiht ihnen eine Tiefe, die sie glaubhaft macht. Besonders Alex und Tom, die nicht die jungendlichen Helden in schimmernden Rüstungen sind, sondern Menschen mit Kanten und vielen Ängsten, haben mich sehr überzeugt. Toll beschrieben sind auch die Schauplätze, die der Geschichte den nötigen Rahmen verleihen und die Handlung perfekt unterstreichen.
Überdies ist die Übersetzung sehr gelungen und stört den Flow zu keinem Zeitpunkt, was ein nicht zu unterschätzender Faktor ist.

Ich habe das Buch jedenfalls förmlich verschlungen und kann es kaum erwarten, den nächsten Teil in Händen zu halten, denn der Cliffhanger am Ende war wirklich heftig.

Fazit: Ein packender Endzeitthriller! – Spannend, aufrüttelnd, beängstigend! Ganz großes Kino! Unbedingt lesen! :)

Zitate:

Ich sage euch, die Vergangenheit ist ein Eimer voll Asche. (Carl Sandburg) (Seite 5)

Sie wusste nicht, ob die Enge in ihrer Kehle oder dieses Überfließen in ihrem Herzen bedeutete, dass er da war, dass sie irgendwie miteinander verbunden waren. Oder ob all das, was sie sah und fühlte, eine in sinnlicher Fülle schwelgende Erinnerung war: etwas Verweilendes, nicht mehr als die Ahnung einer Berührung, der Hauch eines Worts, ein sich verflüchtigender Duft. Doch sie spürte ihn trotzdem und dachte sich, dass es vielleicht deshalb manchen Menschen nichts ausmachte, von Geistern heimgesucht zu werden. (Seite 405)

Leseprobe

Ilsa J. Bick

Bick_Ilsa_1c

 

Ilsa J. Bick ist Kinder- und Jugendpsychiaterin, Möchtegernchirurgin und ehemalige Air Force Majorin, widmet sich mittlerweile aber ganz ihrem Autorinnendasein. Am liebsten schreibt sie Jugendbücher und Kurzgeschichten, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde.

www.ilsajbick.com
Ilsa J. Bick auf Facebook

 

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s