Hex – Kai Meyer

hex Verlag: Bastei Lübbe

ISBN:978-3404158645

Gekauft: Juni 2011 in Berlin

Angefangen: 09.10.2011

Ausgelesen: 15.10.2011

Gelesene Seiten: 336

Gelesene Seiten insgesamt 2011: 19.966

Bewertung: 4sterne

Klappentext:

Nürnberg 1561: Lichterscheinungen über der Stadt versetzen die Menschen in Angst und Schrecken. Ist es Gott, der vom Himmel herabsteigt und Tod und Verderben bringt?

Berlin 1926: Als über den Gletschern Grönlands ein Luftschiff explodiert, sollen zwei deutsche Agenten das Rätsel lösen. Für Sina Zweisam und Max von Poser, die für das Hex, die Abteilung für ungeklärte Kriminalfälle, arbeiten, beginnt eine heikle Mission. Norweger und Dänen führen einen geheimen Krieg; ein Killer, der sich Magier nennt, sucht Vergeltung – und eine finstere Macht plant die Apokalypse.

Zitate:

Denn Träume waren es, die sie den Menschen gebracht hatten. Sie hatten sie angesteckt, vor Jahrtausenden. Wie mit einer Grippe, ganz beiläufig. Mit etwas, das es vorher nicht auf dieser Welt gegeben hatte. Sie waren gekommen und hatten ihr Seuche mitgebracht, so wie die alten Seefahrer ihre Syphilis auf den Inselparadiesen eingeschleppt hatten. Und die Menschen fanden ein Wort für die neue Epidemie. Träumen. (Seite 26)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s