Stadt aus Trug und Schatten – Mechthild Gläser

7402_7

Vielen Dank an loewe  für dieses Rezensionsexemplar :)

Verlag: Loewe

ISBN: 978-3-7855-7402-7 

Bekommen: 19.02.2011

Angefangen: 05.03.2012

Ausgelesen: 10.03.2012

Gelesene Seiten: 416

Bewertung: 4sterne

Klappentext:

Flora fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihre Seele seit jeher ein nächtliches Doppelleben in der geheimnisvollen Stadt Eisenheim führt. Von nun an wird sie nie wieder schlafen, ohne dass ihr Bewusstsein in die farblose Welt der Schatten wandert. Als wäre das nicht unerfreulich genug, hat ihre Seele offenbar den Weißen Löwen gestohlen, einen mächtigen alchemistischen Stein, nach dem sich nicht nur die Herrscher der Schattenwelt verzehren. Bald ist Flora selbst in der realen Welt vor den Gefahren Eisenheims nicht mehr sicher und eines ist klar: Sie kann niemandem trauen, nicht einmal Marian, der plötzlich in beiden Welten auftaucht und dessen Küsse vertrauter schmecken, als ihr lieb ist.

Rezension:

Als Flora eines Tages nach Hause kommt und ihr Vater ihr den finnischen Austauschschüler Marian vorstellt, kann sie es kaum fassen. Ausgerechnet ihr fast schon paranoid vorsichtiger Vater, der bisher niemandem, noch nicht einmal Floras besten Freunden, den Zutritt zu ihrer Wohnung gestattet hat, schleppt einen Austauschschüler an? Da stimmt doch was nicht. Aber wie viel da ganz und gar nicht stimmt und wie unglaublich die Dinge sind, die die 17jährige zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ahnt, hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt.

Plötzlich sieht sie sich von Schatten verfolgt und seltsame Träume plagen sie. Aber ihre Träume sind keine Träume. Alles ist real. Eisenheim, die Stadt der Schatten, in der sie ein nächtliches Doppelleben führt und in dem auch Marian auftaucht. Ein zweites Leben, in dem sie auf mehr Geheimnisse stößt als ihr lieb ist und bald weiß Flora nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Weder in der echten Welt, noch in der der Schatten.

Mechthild Gläser hat mit dem ersten Band ihrer Reihe um die Schattenstadt einen wirklich spannenden Auftakt vorgelegt. Die Idee, die hinter der Geschichte steht, dass nämlich unsere Seelen des Nächtens ihr eigenes Leben führen, hat mir richtig gut gefallen. Der Konflikt, in den Flora gestürzt wird und auch ihre Verwirrung und ihre Überforderung werden glaubhaft vermittelt. Die Entwicklung, die sie durchleben muss um trotz aller Zerrissenheit ihren Weg zu finden, ist überzeugend.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und auch an spannenden Verwicklungen mangelt es nicht. Zwar fand ich nicht alles, was mit der Schattenwelt zu tun hatte, vollkommen logisch, aber das mag daran liegen, dass es sich um eine Trilogie handelt und man nicht alles zwangsläufig im ersten Band aufschlüsseln muss.

Parallelen zwischen Flora und Marian und Gwendolyn und Gideon aus Kerstin Giers Edelsteintrilogie kann man nicht wirklich leugnen, aber die Eigenständigkeit der eigentlichen Story lässt darüber hinwegsehen und auch das Potential für die beiden Folgebände, das sich in diesem ersten Band schon sehr deutlich erkennen lässt, hat mich überzeugt.

Ein gelungenes Debüt, das mich mit einer großen Portion Neugier zurücklässt.

Leseprobe

 

Mechthild Gläser

mechthild gläser Mechthild Gläser wurde im Sommer 1986 in Essen geboren. Auch heute lebt und arbeitet sie im Ruhrgebiet, wo sie sich  ihrem Studium widmet und ab und an, laut eigener Aussage, unfassbar schlecht Ballett tanzt – aber nur, wenn niemand hinsieht. Sie hat früh mit dem Schreiben begonnen und ihr Laptop steht noch immer auf der rosafarbenen Schreibtischunterlage, auf der ihre ersten Geschichten entstanden. Inspiration findet sie überall, am besten jedoch bei einer Tasse Pfefferminztee. Mit dem Debüt ”Stadt aus Trug und Schatten”, welches im Januar 2012 im Loewe Verlag erschienen ist, wurde für Mechthild ein Traum wahr.

http://www.mechthild-glaeser.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s